Melina Tholler Physiotherapie

Nach vielen Jahren Tennis, Handball, Schifahren und Snowboarden kam bereits auch in meiner Jugend schon die Tanzsport-Leidenschaft ins Spiel. Neben Hip Hop, Jazz Dance und rhythmischer Sportgymnastik begleitete mich der Wettkampf-Tanzsport als mein großes Hobby. Durch mein intensives Beschäftigen mit dem Körper, dessen Physiologie und Biomechanik wurde mir rasch klar: Der Körper ist ein lebenslanges, wunderschönes Projekt, mit dem ich arbeiten möchte. Er harmoniert, zusammen mit gezielter Physiotherapie, einzigartig. 

Derzeit bin ich aktive Leistungssportlerin im Tanzsport Latein (Einzel). Ich genieße den Ausgleich zwischen dem eigenen Training und dem physiotherapeutischen Zugang zu Körper und Geist sehr. Meine Arbeit im Tanzbereich rundet mein Tätigkeitsfeld im intensiven Leistungs- und Hobbysport ideal ab und verbindet somit Leidenschaft mit beruflichem Interesse.  

Für mich ist es wichtig, eine Balance zwischen den täglichen Belastungen und der individuellen Belastbarkeit zu kreieren, um das eigene Leben bestmöglich genießen zu können. Hierbei steht die präventive Physiotherapie im Rampenlicht. Auch die Rehabilitation nach Verletzungen, Operationen und Beschwerden im Alltag zählt zu meinen Spezialgebieten im Bereich der Orthopädie und Traumatologie. 

Gerne begleite ich Sie auf Ihrem Weg zu Bewegungsfreude, Vitalität und Schmerzfreiheit!

Steckbrief

2014 – 2017

Studium Physiotherpaie, BSc (Wien)

2017 – 2018

Ausbildung Sportphysiotherapie (IMPULS-Konzept)

seit 2017

Physiotherapeutin bei Leistungssport Austria (Betreuung von div. Olympia-, Kader- und Nachwuchs-AthletInnen)

seit 2017

Lehrtätigkeit – Donauuniversität Krems: Masterstudiengang Sport & Ernährung 

seit 2018

freiberuflich tätige Physiotherapeutin

seit 2019

Physiotherapie-Tätigkeit: Staatsoper – Ballettakademie Wien (Leistungssport Austria) 

Leidenschaft

Happiness is not a destination –

it is a way of life.

Zusatzqualifikationen